Deutsches Wörterbuch

Bābak Khorramdin - eine Definition gefunden:

Bābak Khorramdin Substantiv Bābak Khorramdin (* 798 in Ardabil; † 4. Januar 838) war ein persischerM. Whittow, „The Making of Byzantium: 600–1025“, Berkley: University of California Press, pp. 195, 203, 215: „... Azerbaijan was the scene of frequent anti-caliphal and anti-Arab revolts during the eighth and ninth centuries, and Byzantine sources talk of Persian warriors seeking refuge in the 830s from the caliph's armies by taking service under the Byzantine emperor Theophilos. [...] Azerbaijan had a Persian population and was a traditional centre of the Zoroastrian religion. [...] The Khurramites were a [...] Persian sect, influenced by Shiite doctrines, but with their roots in a pre-Islamic Persian religious movement ...“ Nationalist und Nationalheld aus Âdhurpâdegân, der heutigen Provinz Asarbaidschan im Nordwesten des Iran; gläubiger Zoroastrier und Führer der Sekte der Khorramiyān (auch: Churamiten). Die Bewegung entstand nach der Ermordung Abu Moslem Khorāsānis, eines weiteren iranischen Nationalhelden, durch die abbasidischen Kalifen. Bābak (ursprünglich Pāpak) bedeutet Väterchen und war wahrscheinlich nicht sein richtiger Name.

Quelle: Wikipedia DE



Letzte Suchen nach Wortbeginn:
Letzte Suchen nach Wortende:
Letzte Suchen nach Wortinhalt:

Lizenz info: Alle Definitionen die auf dieser Website gefunden werden wurden aus der UBY Datenbank übernommen und unterliegen einer offenen Lizenz. Mehrere Informationen finden sie hier. Die Angaben auf dieser Website sollten nicht als vollständig und aktuell angesehen werden.